googlec6babef44594aad5.html Curriculum vitae - Florence Schreiber

Curriculum vitae - Florence Schreiber

Florence Schreiber
Hamburg
Florence Schreiber
Hamburg
Florence Schreiber
Hamburg
Florence Schreiber
Hamburg
Direkt zum Seiteninhalt

Curriculum vitae

ABOUT
Ausbildung                             
seit Oktober 2016 // Bühnenraumklasse bei Raimund Bauer // HfbK Hamburg
2015 // Grundklasse bei Lene Markusen // Hochschule für bildende Künste Hamburg
2014 // Propädeutikum // Zürcher Hochschule der Künste
2013 // Fachmatura Kunst und Pädagogik
Ausstellungen
 
2017 // „Space & Hustlin Festival“ Helsinki
 
2017 // „a rose is a rose is a rose“ Galerie Speckstrasse Hamburg
 
2017 // „Überblau“ Frappant Hamburg
 
2017 // Jahresausstellung HfbK Hamburg
 
2016 // Gastkünstlerin Galerie „der Lösel die Wassill“ Hamburg
 
2016 // Gruppenausstellung Elektrohaus Hamburg
 
 
Projekte
 
2017 // Performance - Workshop //  „Space & Hustlin Festival“ Helsinki
 
2017 // Szenografie // Brutkastenfestival // Gaußstrasse Hamburg
 
2016 // Beitrag im Magazin „Prothese“ // Hamburg
 
2015 // Initiierung, Leitung und Redaktion des Magazins „wartenow“ // Textbeiträge // Hamburg
 
2015 // Perfomerin in der Oper „Written On Skin“ // Regie: Nicola Raab / Theater St. Gallen, CH
 
2014 // Atelierstipendium und Ausstellung // TGG JTG GTG Junges Theater Chur, CH
 
 
Assistenz
 
2017 // Projekt - Assistenz // Kampnagel Hamburg // „das Wort am Ende des Hörers“ von POOL
 
2017 // Bühnen - Assistenz // Altona Theater Hamburg „Buckelbert“ // Regie: Ludwig von Otting / Bühne: Silke Rudolph
 
2017 // Bühnen - Assistenz // Malersaal Deutsches Schauspielhaus Hamburg „Käthchen von Heilbronn“ // Regie: Sahba Sahebi / Bühne: Robin Metzer
 
2016 // Bühnen - Assistenz // Thalia Theater Gaußstrasse Hamburg „Macbeth“ // Regie: Emilie Giardin / Bühne: Yi Jou Chuang
 
 
 
Praktikas
 
2017 // Bühnenbild - Hospitanz // Deutsches Schauspielhaus Hamburg // „4.48 Psychose“ Regie: Katie Mitchell / Bühne: Alex Eales
 
2015 // Praktikum Bühne, Licht und Kostüm // „Syntopia 1“ des Künstlerkollektivs „züri_grad“ / Zürich
Zurück zum Seiteninhalt